Sinn und Zweck studentischer Mobilität sind heute unbestritten. Ob Sie sich für eine Destination in der Region, im Ausland oder an einer anderen Universität in der Schweiz interessieren – vom Angebot des Departements Geschichte können Sie in vielfacher Hinsicht profitieren. Zum einen erweitern Sie Ihren Horizont und lernen eine neue Kultur oder kulturelle Nuancen im eigenen Land kennen. Zudem gewinnen Sie Einblick in ein anderes Bildungs- und Forschungssystem und können diese Eindrücke Ihren Erfahrungen mit der heimatlichen Lehr- und Lernkultur gegenüberstellen. Schliesslich verbessern Sie Ihre Sprachfertigkeiten.




FAQs

Auslandssemester und Universitätswechsel im Geschichtsstudium

01. «Kann ich während des Geschichtsstudiums von einer anderen Universität nach Basel wechseln und meine bereits erworbenen Kreditpunkte anerkennen lassen?»

Studierende, die an einer anderen Universität schon Geschichte studieren oder nach dem Bachelorstudium das Masterstudium in Basel absolvieren wollen, können in der Regel ohne grosse Schwierigkeiten zu einem Geschichtsstudium in Basel wechseln.
Wenn Sie einen Wechsel planen, melden Sie sich bitte so bald als möglich bei der Ansprechperson der Unterrichtskommission Geschichte für eine Sprechstunde an, um zu klären, ob und welche Studienleistungen anerkannt werden.
Auf der Webseite der Studienadministration der Phil.-Hist. Fakultät können Sie sich allgemein vorinformieren.

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
02. «Gibt es die Möglichkeit, ein Semester meines Geschichtsstudiums im Ausland zu verbringen?»

Aber sicher. Das Departement Geschichte hat vielfältige Abkommen mit Universitäten im europäischen und aussereuropäischen Ausland. Unser/e Mobilitätsbeauftragte/r berät und unterstützt Geschichtsstudierende bei der Organisation eines Auslandsaufenthaltes und später bei der Anerkennung der dortigen Studienleistungen.
Studierende des Masterstudienganges Europäische Geschichte in globaler Perspektive können innerhalb ihres Curriculums das Modul Ausland belegen, ihnen stehen über das normale Angebot aus Auslandsdestinationen hinaus zusätzliche kooperierende Universitäten mit einem spezifischen Profil in Europäischer Geschichte und Globalgeschichte zur Verfügung. Wenden Sie sich an die Studiengangskoordination des MSG.

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
03. «Wie kommen die im Ausland erworbenen Studienleistungen im Fach Geschichte in meine Leistungsübersicht in MOnA?»

Basler Studierende, die ein Semester an einer anderen Uni studiert haben, können sich die auswärtig erworbenen Kreditpunkte anerkennen lassen. Dazu müssen sie ein Gesuch zur Anerkennung externer Studienleistung an die Studienadministration der Phil.-Hist. Fakultät bei der für die Anerkennung von externen Studienleistungen zuständigen Person stellen. Wir gehen davon aus, dass Sie bereits im Vorfeld mit dem oder der Mobilitätsbeauftragten der Geschichte die Studienleistungen und die Möglichkeiten Ihrer Anerkennung abgeklärt haben.
In der Regel werden alle extern erworbenen Kreditpunkte im vollen Umfang anerkannt, jedoch deckt die Anerkennung oft nicht die Pflichtmodule des Basler Studienplans ab – in diesem Fall werden die KP in den Wahlbereich Geschichte oder im freien Wahlbereich verbucht.
I...

mehr
ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN