Geschichte studieren in Basel, das heisst: Eintauchen in das Handwerk und das Denken der Geschichtswissenschaft an einem Forschungsstandort mit internationaler Ausrichtung, vielfältigen Traditionen und hohem Engagement für die Entwicklung neuer Perspektiven. Unser Studiensystem ist auf Offenheit und Flexibilität ausgerichtet und setzt auf die Selbständigkeit und Initiative der Studierenden. Sie entwickeln ihre individuellen Studienprofile und nutzen dafür die räumlichen, epochalen und konzeptuellen Schwerpunkte, die die Basler Geschichtswissenschaft prägen. Das Basler Zweifachsystem bietet dabei ergänzend attraktive Fächerkombinationen und vielfältige Möglichkeiten des interdisziplinären Lernens.

     

Studieninteressierte

   

Studierende

  

Doktorierende


Studienangebot


Studium aktuell


Studienadministration

Studienadministration Geschichte
Departement Geschichte
Hirschgässlein 21
4051 Basel
 


FAQs

Interesse an "Geschichte in Basel"?

01. «Welche Möglichkeiten gibt es, in Basel Geschichte zu studieren?»

Für Maturanden und Maturandinnen: Sie studieren das Fach Geschichte als grundständiges, breit angelegtes allgemeines Studienfach, dem Bachelorstudienfach „Geschichte“, in Kombination mit einem zweiten Studienfach der Basler Philosophisch-Historischen Fakultät.
An speziellen Bereichen Interessierte wählen ggf. den Bachelorstudiengang „Osteuropastudien“ mit einem grossen Modul zur Geschichte Osteuropas oder ein Studienangebot der Altertumswissenschaften mit einem Schwerpunkt in Alter Geschichte.
Sie bringen einen Bachelorabschluss im Studienbereich Geschichte mit, der dem eines Basler BSF entspricht und möchten ein Masterstudium anhängen: Der Klassiker ist auch hier das Masterstudienfach „Geschichte“ in Kombination mit einem zweiten Studienfach aus dem breiten Angebot der Fakultät....

mehr
ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
02. «Was sind die Voraussetzungen für ein Bachelorstudium Geschichte in Basel?»

Eine anerkannte Schweizer Matur oder ein gleichwertiger Abschluss aus einem anderen Land. Nähere Auskünfte erteilt das Studiensekretariat der Universität Basel.
Intellektuelle Neugier, die Bereitschaft, viel zu lesen, sowie gute Fremdsprachenkenntnisse sind keine formalen Voraussetzungen, aber unbedingt notwendig für ein erfolgreiches und freudiges Geschichtsstudium.

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
03. «Was sind die Voraussetzungen für ein Masterstudium Geschichte in Basel?»

Ein Bachelorabschluss im Fach Geschichte der Universität Basel oder ein gleichwertiger Abschluss einer anderen Universität. Die Bewerbung erfolgt über das Studiensekretariat der Universität Basel, die dann in Absprache mit der Prüfungskommission der Phil.-Hist. Fakultät und der Unterrichtskommission Geschichte die Anerkennung des auswärtigen Bachelorabschlusses klärt.

Wenn ein auswärtiger Bachelor - etwa weil er weniger Studienleistungen im Fach umfasst als der Basler B A oder keine breite Epochenausbildung aufweist – nicht als äquivalent eingestuft wird, bedeutet dies keine Ablehnung. In der Regel werden Sie mit gewissen Auflagen zum Masterstudium zugelassen, die Sie als zusätzliche Leistungen ergänzend zu Ihrem normalen Masterstudium erbringen.

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
04. «Ich will Geschichte studieren - warum ausgerechnet an der Universität Basel?»

·      Weil die Basler Geschichtswissenschaft spannende Profile, Ansätze und Schwerpunkte bietet.

·      Weil Basel ein attraktiver Studienort mit hoher Lebensqualität ist.

·      Weil ich das gute Arbeitsklima und die Arbeit in überschaubaren Gruppen schätze.

·      Weil ich ein breit angelegtes allgemeines Geschichtsstudium für eine gute berufliche Ausgangsbasis halte – und zugleich gerne Schwerpunkte in interessanten Themenfeldern setzen will.

·      Weil ich ein klar aufgebautes Studiensystem suche, das mir viel Freiheit in der Gestaltung meiner persönlichen Interessensschwerpunkte ermöglicht.

·      Weil ich die Grenzlage und die Möglichkeiten der Region für mein Studium spannend finde.

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
05. «Welche Sprachvoraussetzungen brauche ich für ein Geschichtsstudium in Basel?»

Formale Sprachnachweise sind zwar für ein Geschichtsstudium in Basel nicht erforderlich,

gute Sprachkenntnisse sind aber unerlässlich! Unterrichtssprache ist Deutsch – obwohl inzwischen häufig Lehrveranstaltungen auf Englisch angeboten werden, verlangt ein Geschichtsstudium in Basel sehr gute Deutschkenntnisse.

Daneben sind Englisch und Französisch die wichtigsten Sprachen, um Forschung und Quellen lesen und diskutieren zu können.

Latein war im westeuropäischen Raum bis ins 20. Jahrhundert Wissenschaftssprache - insbesondere in der Vormoderne haben auch Studierende immer wieder auch mit lateinischen Quellentexten zu tun. Auch das Studium der Osteuropäischen und Afrikanischen Geschichte wird von entsprechenden Sprachkenntnissen erheblich bereichert.

Wir ermuntern unsere Studierenden...

mehr
ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
06. «Welche thematischen Schwerpunkte bietet mir ein Geschichtsstudium in Basel?»

Das Geschichtsstudium in Basel ist sehr flexibel aufgebaut. Nachdem Sie im ersten Semester Einführungskurs und Einführungsvorlesung absolviert haben, können Sie Ihre Proseminare, Seminare und Übungen innerhalb Ihrer Module frei nach Ihren Interessen zusammenstellen. Für die Bildung Ihres persönlichen Studienprofiles nutzen Sie die räumlichen, epochalen und konzeptionellen Schwerpunkte, die das Profil der Basler Geschichtswissenschaft ausmachen.

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN
07. «Welche Berufsaussichten habe ich mit einem Geschichtsstudium?»

Ein Geschichtsstudium auf Masterstufe vermittelt neben historischen Sachkenntnissen auch die nötigen Kompetenzen zu einer erfolgreichen Tätigkeit in der mittleren und oberen Führungsebene zahlreicher Berufsfelder:  

-       In Schulen und Universitäten

-       Arbeitsbereiche in Kultur, Kommunikation, Medien und Journalismus

-       Museen und Bibliotheken

-       Archive und öffentliche Verwaltung

-       Private Dienstleistungsunternehmen (namentlich bei Banken und Versicherungen)

-       Kulturelle, politische und gemeinnützige internationale Organisationen

-       Diplomatischer Dienst

 

ANTWORT EINBLENDEN
FRAGE EINBLENDEN