Studieren in Zeiten von Corona

Die Schliessung von Bibliotheken und Archiven aufgrund der Corona-Pandemie erschwert das Studieren gerade sehr. Die Hilfsmittellisten des Werkzeugkastens können hier weiterhelfen. Zwar unterscheidet der Werkzeugkasten nicht zwischen digitalen und anderen Angeboten, dank der konsequenten Verlinkung zeigt sich aber sehr schnell, ob eine Ressource digital verfügbar ist oder nicht. Ausserdem sind die Assistierenden des Departements aktuell daran, die Listen zu aktualisieren – und legen dabei einen Schwerpunkt auf digitale Angebote.

Hilfreich sind im Moment auch folgende Angebote der UB:

https://ub.unibas.ch/de/digitale-angebote/

https://ub.unibas.ch/de/pick-up-ausleihe/

Viele der Werkzeugkasten erwähnten Plattformen haben im Moment den Zugang zu ihren Ressourcen erleichtert – nachschauen lohnt sich. Dasselbe gilt für Verlage, die aber im Werkzeugkasten nicht aufgeführt sind. Unter folgendem Link finden sich vorwiegend englischsprachige Verlage, die den open access verstärken:

http://www.publicbooks.org/public-books-database/ 

Eine umfangreiche Liste digitaler Ressourcen hat das Europa-Institut zusammengestellt:

https://docs.google.com/document/d/1JoiS5pFOeX1Ugdas6EOEOK5nFYBZIFSTk4ZDKIQnPtA/edit

Wir hoffen, dass die Einschränkungen bald ein Ende nehmen und auch analoge Ressourcen wieder besser zugänglich werden!


Im Geschichtsstudium wird erlernt, wie man historisch denkt und beispielsweise nach Entwicklungen, Kontinuitäten, Brüchen und Kontingenzen fragt - oder umgekehrt diese in Frage stellt. 

Ebenso wichtig ist das Erlernen von wissenschaftlichem Arbeiten. Arbeitstechniken wie die Ausarbeitung einer Fragenstellung, das Recherchieren, Analysieren, Argumentieren, Darstellen, Reden und Schreiben sind unerlässlich für jede Historikerin und jeden Historiker.

Der Werkzeugkasten des Departements Geschichte der Universität Basel stellt den Studierenden die wichtigsten historischen Arbeitstechniken vor. Er liefert zudem weitere Informationen sowie Verknüpfungen zu wichtigen historischen Institutionen, Inhalten und Forschungsressourcen.

Der Werkzeugkasten ist in vier Bereiche gegliedert:

Der Werkzeugkasten Geschichte wird zur Verfügung gestellt von den Assistierenden des Departements Geschichte. Er ist eine gründlich überarbeitete online-Version des Studienleitfadens von Almut Höfert, Anja Rathmann-Lutz und Christiane Sibille aus dem Jahr 2010. Für die aktuelle Version (von 2016) verantwortlich waren Beat Stüdli und Benjamin Hitz.

Zitat: Hitz, Benjamin; Stüdli Beat, Werkzeugkasten Geschichte, Basel 2016, <https://dg.philhist.unibas.ch/de/studium/werkzeugkasten-geschichte>.