Bewerbungsverfahren

Bewerbungen werden laufend angenommen. Sie sollten spätestens ein Semester vor dem geplanten Auslandsaufenthalt vorliegen.

Für eine erfolgreiche Bewerbung sind dem dem Mobilitätsbeauftragten des Departements Geschichte, Boris Belge, folgende Unterlagen einzureichen:

  • ausgefülltes Anmeldungsformular (Foto fakultativ)
    Bei der Wahl der Partneruniversitäten sollte nur eine Institution genannt werden.
  • ausgefüllter "Studienvertrag"
    Die Studierenden suchen sich auf den Webseiten der Partneruniversitäten Kurse aus, die sie belegen möchten, und listen diese im Studienvertrag (Learning Contract) auf. Im deutschsprachigen Raum werden Vorlesungsverzeichnisse in der Regel erst nach der Anmeldefrist für das Erasmus-Austauschprogramm publiziert. Studierende, die nach Österreich oder Deutschland gehen möchten, wenden sich deshalb an die Fachkoordination.