Die Anerkennung von Studienleistungen im Ausland ist im MSG «Europäische Geschichte in globaler Perspektive» in einem eigenen Modul möglich. Dabei stehen den Studierenden sogar einige Partneruniversitäten des Departements Geschichte exklusiv zur Verfügung.

University of Warwick

Die University of Warwick bietet mit ihrem «Global History and Culture Centre» einen interessanten Anlaufpunkt für die Studierenden des MSG. Das Zentrum legt einen Fokus auf die Verbindungen zwischen den Regionen Afrikas, den Amerikas, Asien und Europa und verfolgt drei grössere Forschungsstränge: 1. Material Life in a Globalising World; 2. Power and Politics in the Colonial and Postcolonial World; 3. Science and Environment.

Central European University Budapest

Die CEU Budapest ist nur nur wegen ihres spannenden «MA in Comparative History» interessant, sondern auch wegen des «Pasts, Inc. - Center for Historical Studies». Das Zentrum verfolgt einen transnationalen, interdisziplinären und interkulturellen Ansatz, der Lehre und Forschung verbinden soll. Globale, transnationale und vergleichende Perspektiven auf Zentral-, Ost- und Südosteuropa stehen dabei im Fokus.

Humboldt Universität zu Berlin

Die HU Berlin bietet gemeinsam mit der FU Berlin den interessanten Studiengang «MA Global History» an. Der Studiengang fokussiert die Erforschung verschiedener Verläufe grenzüberschreitender Verbindungen und somit die globale Verflechtung zwischen bestimmten Regionen oder Strukturen. Im Mittelpunkt stehen dabei Vergleiche, Verbindungen und Prozesse globaler Integration.

Universität Heidelberg

Die Universität Heidelberg bietet speziell mit ihrem Studiengang «Global History» Anknüpfungspunkte. Ähnlich wie der MSG verbindet auch dieser Studiengang die räumliche Dimension mit einer thematischen Ausrichtung und vermittelt somit Einblick in historische Entwicklungsprozesse von Grenzüberschreitungen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Heidelberg Centre for Transcultural (HTCTS). Der Studiengang fördert nicht nur interdisziplinäres Arbeiten, sondern setzt sich auch zum Ziel, lebenspraktische Erfahrung zu kommunizieren.

Ludwigs-Maximilian-Universität München

Die LMU München eröffnet den Studierenden des MSG mit dem «Munich Centre for Global History» spannende Einblick in das Feld der Globalgeschichte. Das Zentrum setzt sich zum Ziel Forschung uns Lehre jenseits disziplinärer Grenzen zu verbinden. Dabei sind das jährliche Transregional Colloquium on Global History, die Master Class in Global History und die Lecture Series Global History besonders interessante Anknüpfungspunkte für Studierende des MSG.