Prof. Dr. Lucas Burkart

Studium der Geschichte, Volkswirtschaft, Philosophie und Literatur an den Universitäten Basel und Bologna. 1994 Lizentiat an der Universität Basel. Beginn der Dissertation im Rahmen des Graduiertenkollegs "Die Renaissance in Italien und ihre europäische Rezeption. Kunst - Geschichte - Literatur" an der Universität Bonn. Forschungsaufenthalte in London, Verona, Venedig und Florenz. Promotion 1998. Assistent im Fachbereich Geschichte des Mittelalters an der Universität Basel. 2003-2005 Mitglied des Istituto Svizzero di Roma. 2005 Habilitation an der Universität Basel. 2007 bis 2012 SNF-Förderungsprofessor an der Universität Luzern. Seit 1. August 2012 Professor für Geschichte des Spätmittelalters und der Renaissance an der Universität Basel.

Forschungsschwerpunkte

  • Stadt-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Mittelalters
  • Kulturgeschichte des Mittelalters und der Renaissance
  • Geschichte der visuellen und materiellen Kultur der Vormoderne
  • Wahrnehmungsgeschichte
  • Mittelalterliche Geschichte Italiens und Roms
  • Wissenschaftsgeschichte

Veranstaltungen zum 200. Geburtstag von Jacob Burckhardt

Als Begründer der Kulturgeschichte hat Jacob Burckhardt unsere modernen Vorstellungen von kultureller Vielfalt massgeblich geprägt. Aus Anlass seines 200. Geburtstages soll nach der Aktualität und Gegenwartsrelevanz des bedeutendsten Schweizer Geisteswissenschaftler des 19. Jahrhunderts, seiner Ideen und seines Denkens gefragt werden. Die Veranstaltungen, die an der Universität und in etablierten Kulturinstitutionen stattfinden, richten sich an ein breites Publikum, weit über fachwissenschaftliche Kreise hinaus.

Übersicht über alle Veranstaltungen hier

Aktuelle Forschungsprojekte

Materialized Identities. Objects, Affects and Effects in Early Modern Culture (1450-1750). Mehr Zum Forschungsmodul Solid and Stony or Wispy and Transparent? The Effects of Glass Making on Venetian Self-Perception and Identity.

 

Aktuelle Publikationen

Aus dem Rahmen. Jacob Burckhardt als Bildregisseur, in: Zeitschrift für Ideengeschichte 12/3, S. 76-92.
Im Ozean der Geschichte. Jacob Burckhardt und der Historismus, in: Auf der Suche nach dem Stil 1850-1900, hg. Schweizerisches Nationalmuseum, Zürich 2018, S. 18-21.

Buchpublikationen

sprezzatura

"Sprezzatura. Geschichte und Geschichtserzählung zwischen Fakt und Fiktion". Geschichte ist ein Wechselspiel von Fakten und Fiktionen. Zudem deutet jede Gegenwart ihre Geschichte neu, was kein leichtes Geschäft ist. Umso erfreulicher, wenn es gelingt, der Geschichte Leichtigkeit und Zugänglichkeit zu verleihen, ohne weder ihre Komplexität noch ihre Widersprüchlichkeit zu überdecken. Der Umgang mit Geschichte verlangt also auch eine Kunstfertigkeit, die nicht nur in der Erforschung, sondern auch der Erzählung von Geschichte wirkt. Mehr

sites of mediation

"Sites of Mediation. Connected Histories of Places, Processes, and Objects in Europe and Beyond, 1450-1650". This book explores the relationships between sites, people, objects, and images during the early globalization. It investigates interconnections and entanglements on both micro and macro levels, and aims to understand the dynamics of processes of translocal and transcultural intersection. Mehr

Mythen, Körper, Bilder

"Mythen, Körper, Bilder. Ernst Kantorowicz zwischen Historismus, Emigration und Erneuerung der Geisteswissenschaften". Der Band widmet sich dem Leben und Werk Ernst Kantorowicz’ (1895-1963) sowie seiner Bedeutung für die Erneuerung der Geisteswissenschaften seit der Weimarer Republik. Mehr

Mitgliedschaften und Ehrungen

  • Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG-SSH). Vorstandsmitglied und Leiter der Abteilung Wissenschaftspolitik.
  • Mitglied "Schweizer Kommission" der MGH (Vorsitz: Prof. Dr. C. Zey)
  • Stiftungsrat der Jacob Burckhardt Stiftung, Basel 
  • Collegium Rauricum 
  • Mitglied des Direktoriums des Bernoulli-Euler-Zentrums der Universität Basel