11 Nov 2021
14:00  - 18:00

Ort:
Seminarraum 1

Organisator:
Departement Geschichte

Verwandtschaft

10. Studientag transepochal

Donnerstag, 11. November 2021, 14:00 - 18:00 Uhr

«Wir beide sind verwandt», heisst es im Kinderlied – und alle wissen, was das ist. Zuweilen ist man etwas unsicher, wie es mit Kreuzkusinen, Onkeln zweiten Grades oder ‘second cousins once removed’ ist, aber das ändert nichts an unserer grundlegenden Überzeugung: JedeR hat Verwandtschaft, und Verwandtschaft gab es, wenn auch dem historischen Wandel unterworfen, schon immer – an bestimmten Orten und/oder zu bestimmten Zeiten vielleicht sogar prominenter.

Stimmt das? Ist Verwandtschaft eine historisch-anthropologische Konstante, ein ‘totales soziales Phänomen’, ein vielfältiges Kulturspezifikum, ein Zeichensystem, eine soziale Realität – oder was? An diesem Studientag wollen wir im Epochenvergleich Mittelalter/Moderne die Formen und Rollen, Zwänge und Chancen, Bedeutungen und Grenzen von ‘Verwandtschaft’ in der europäischen Geschichte beleuchten und in der gemeinsamen Diskussion für uns erschliessen.


Veranstaltung übernehmen als iCal