Verein Frauenstadtrundgang Basel

Stadtgeschichte einmal aus einer anderen Sicht. Seit fast 30 Jahren erarbeitet der Verein Frauenstadtrundgang Basel unkonventionelle Stadtspaziergänge und vermittelt so Erkenntnisse der Frauen- und Geschlechterforschung auf anschauliche und unterhaltsame Weise einem breiten Publikum.

Unseren ersten Stadtrundgang zum Thema „Frauenarbeit“ führten wir 1990 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Zulassung von Frauen zum Studium an der Universität Basel durch. Der Rundgang fand ausgesprochen grossen Anklang und die Vereinsgründung wurde beschlossen. Inzwischen wurden zahlreiche Rundgänge erarbeitet und Publikationen veröffentlicht, die ein breites Spektrum von Themen umfassen. Erzählt wurde von Frauenarbeit und weiblichem Alltag in der Vergangenheit und heute, in der Stadt und auf dem Land, Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung wurde aus weiblicher Sicht beleuchtet. Wir liessen biblische Frauen zu Wort kommen, schauten in Basels Kochtöpfe oder durch seine Schlüssellöcher und untersuchten aktuelle Themen wie Migration oder die Wirkung von Geschlechterbildern im heutigen Berufsalltag. Ebenso machten wir uns auf Spurensuche durch einzelne Quartiere der Stadt wie das St. Johann, das Kleinbasel und das St. Alban Tal. Wir fragen in ganz verschiedenen historischen Zusammenhängen nach „Geschlecht“, nach Vorstellungen über „Weiblichkeit“ und „Männlichkeit“ und nach den Wirkungsweisen dieser Vorstellungen im Alltag. Seit der Saison 2017 heisst der Verein auch Männer als Aktivmitglieder willkommen, um Rundgänge zu erarbeiten und durchzuführen.

Mehr Infos zum Verein und zu unseren Rundgängen sind auf unserer Homepage zu finden:

www.frauenstadtrundgang-basel.ch

Verein Frauenstadtrundgang Basel
Hirschgässlein 21
Postfach 14064001 Basel
Tel.: 061 207 46 85