Dr. Anja Rathmann-Lutz

Bücher ARL (c) 2018

Anja Rathmann-Lutz hat Geschichte, Kunstgeschichte und Museumsmanagement in Hamburg studiert. 2007 wurde sie mit einer Arbeit über die "Images" Ludwigs IX. d. Hl. von Frankreich promoviert (Berlin: Akademie 2010). Bis 2014 war sie Assistentin (post-doc) im Bereich Mittelalter und Renaissance. Seitdem hat sie verschiedene Lehraufträge am Departement Geschichte wahrgenommen.

Im Frühjahr 2018 war sie Fellow an der Kolleg-Forschergruppe Bildevidenz. Geschichte und Ästhetik der FU Berlin.

Zur Zeit arbeitet Anja Rathmann-Lutz in Schweden am Abschluss ihrer Habilitationsschrift «Stories of Change – Changing Stories. Narrativierung und Konzeptualisierung von Veränderung im Hochmittelalter» (Projektbeschrieb).

Aktuelle Publikationen, CfP etc. sind hier zu finden.

Forschungsschwerpunkte:

  • Bild-, Medien- und Kommunikationsgeschichte
  • Geschichte von Visibilität und Repräsentation
  • Wahrnehmungsgeschichte von Wandel, Zeit und Zeitlichkeit
  • Stadtgeschichte, Liturgie im urbanen Raum
  • Körpergeschichte
  • Historiographigeschichte
  • Mittelalterrezeption im 19. und 20. Jahrhundert
  • Visualität und Wissen

 

Aktuelles

Workshop 'Intersectionality and medieval sources', Bayreuth, 17-.19. Januar 2019

Homepage

Flyer

Poster

  • Accueillir l’étudiant·e étranger·ère – Attraktive Orte. Zur Aufnahme ausländischer StudentInnen, zus. m. Karine Crousaz, Matthieu Gillabert (= traverse 25, Heft 1), Zürich 2018.
  • Diagramme im Gebrauch, zus. m. Henrike Haug, Christina Lechtermann (= Das Mittelalter 22, Heft 2), Berlin 2017.

2019
«Entre texte et image : la fonction des diagrammes dans la conceptualisation du temps du Liber Floridus», Tagung «Temps et science dans le Liber Floridus de Lambert de Saint-Omer», Orléans, 27.–29. März 2019.


2018
«Die vortreflichen Ruinen von Paulinzelle – Antike, Romanik und Ruinen um 1800», Tagung Spolie Mittelalter. Reale und imaginäre Mittelalterzitate in ästhetischen und kulturellen Kontexten des 18. und 19. Jahrhunderts, Universität Basel, 25. bis 27. Oktober 2018.


«Wessen Zukunft? Sprechen über Kommendes an Höfen, Klöstern und Schulen», Ersatzreferat, Tagung des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte, Reichenau, 9.–12. Oktober 2018.

«Future Deaths and Present Occupations in Hélinand of Froidmont‘s Work», Sektion: Time in Medieval Europe, II: The Continental Perspective – Remembering the Future, 11th and 12th Centuries, International Medieval Congress, Leeds, 3. Juli 2018.

«‚… the cork represents the decayed stone with great truth‘ – Phelloplastische Modelle um 1800», Reihe «Wissensdarstellung/Darstellungswissen» der Konzeptgruppe «Medium und Material» im SFB 980 «Episteme in Bewegung» in Kooperation mit der Kolleg-Forschergruppe BildEvidenz. Geschichte und Ästhetik, FU Berlin, 15. Mai 2018.

Frühere Vorträge finden Sie hier und hier.