28 Sep 2021
19:00  - 21:00

Ort:
Druckereihalle im Ackermannshof

Organisator:
Osteuropa-Forum Basel

Kriegshelden, schwierige Erinnerung und Nationsbildung: Der Zweite Weltkrieg in Russland

80 Jahre nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 ist die Erinnerung an diese Phase des Zweiten Weltkrieges in Russland nach wie vor ein zentrales Element des staatlichen Selbstverständnisses. Entgegen der heute scheinbaren Uniformität der russischen Kriegserinnerung birgt die sowjetische Zeit unerwartete heterogene Formen des lokalen Kriegsgedenkens.

Titelbild

Anlässlich der Publikation von «Russia’s Hero Cities» von Ivo Mijnssen (NZZ, Wien) diskutieren der Autor und Carmen Scheide (Dozentin für Osteuropäische Geschichte an der Universität Bern) über nationale und transnationale Erinnerungskulturen, über staatliche und lokale Erinnerung. Es moderiert Anne Hasselmann (Historisches Museum, Basel und Universität Basel)

Eintritt frei 

 


Veranstaltung übernehmen als iCal