Bibliothekskataloge

In einem Bibliothekskatalog werden sämtliche in einer Bibliothek oder einem Bibliotheksverbund vorhandenen Bücher und Zeitschriften verzeichnet und dadurch für Literaturrecherchen zugänglich gemacht. In der Regel sind die Einträge verschlagwortet. Viele Kataloge bieten inzwischen auch Zugriff auf digitalisierte Inhalte wie E-Books, gescannte und digitale Bücher und Zeitschriftenartikel.

Die meisten Bibliotheken im akademischen Bereich sind Teil eines Bibliotheksverbundes, der einen gemeinsamen Katalog hat. Die Basler Bibliotheken sind beispielsweise Teil des Verbundes Swissbib Basel-Bern. Da der Katalogeintrag in der Regel nur das einzelne Buch oder eine bestimmte Zeitschrift betrifft, sind Artikel in einem Bibliothekskatalog in der Regel nicht auffindbar. Sammelband-Artikel findet man nur über den betreffenden Sammelband, während bei Zeitschriftenartikeln zuerst die entsprechende Nummer der Zeitschrift via Zeitschriftentitel ausfindig gemacht werden muss. Mit der Digitalisierung hat sich dies allerdings verändert: Viele Bibliothekskataloge haben Erweiterungen erfahren, um digital vorhandene Texte verfügbar zu machen. Deshalb ist auch die Suche im Volltext von Artikeln teilweise möglich (z. B. im Katalog der UB). Zudem findet man elektronische Dokumente, die von anderen Anbietern zur Verfügung gestellt werden.

Kataloge, die den Bestand einer einzigen Bibliothek inventarisieren, sondern in verschiedenen Bibliothekskatalogen suchen, heissen Meta-Kataloge. Solche Kataloge unterliegen weniger stark den Einschränkungen durch die Beschaffungspolitik der Bibliotheken, dafür lassen sie oft nur weniger präzise Suchoptionen zu (z. B. gibt es keine einheitliche Verschlagwortung). In der Schweiz ist swissbib der wichtigste Metakatalog; für eine weltweite Suche bietet sich der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) an.

 

Bibliothekskataloge (Auswahl)

Biblioteca Nacional de España, 2009.

Katalog der Library of Congress, Library of Congress, Washington, D.C. 20540 USA. Schwerpunkt anglo-amerikanische Literatur, darüberhinaus Veröffentlichungen aller Sprachen, aller Fachgebiete (ausser: Klinische Medizin, Technische Agrarwirtschaft) weltweit; alle Dokumentarten aller Zeiten: Bücher, Zeitschriften, amtliche Druckschriften, alte Drucke, Bilder, kartographische, (audio)visuelle, elektronische usw. Materialien, auch Musikalien und Notendrucke, insgesamt über 100 Millionen Einheiten.

Bibliothèque nationale de France.

The British Library.

Swissbib Basel Bern. Katalog der UB und anderer Bibliotheken in Basel.

New York Public Library Catalog.

Biblioteka Narodowa (Polnische Nationalbibliothek, Warschau).

Biblioteca Nazionale Centrale di Firenze.

Biblioteca nazionale centrale di Roma.

Universitätsbibliothek Leyden.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Für alte Drucke empfehlenswert.

Württembergische Landesbibliothek.

Bayerische Staatsbibliothek.

Staatsbibliothek zu Berlin.

Swissbib. Metakatalog der Schweizer Hochschulbibliotheken und der Schweizerischen Nationalbibliothek.

Karlsruher Virtueller Katalog KVK. Der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) ist ein Meta-Katalog zum Nachweis von mehreren hundert Millionen Büchern und Zeitschriften in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit.

WorldCat. WorldCat sammelt unterschiedlichste bibliographische Informationen aus der ganzen Welt von Büchern und Zeitschriften über Ton- und Filmträger hinzu online-Angeboten und im volltextzugänglichem Material. Darin enthalten ist auch OAIster (http://oaister. worldcat.org/), eine der grössten Meta-Datenbanken zum Finden von Open-Access-Angeboten (Artikel, Zeitschriften, Bestände aus unterschiedlichen Digitalisierungsprojekten).