Master Europäische Geschichte (120 KP)

Ebenso europäisch wie international ausgerichtet eignet sich Basel nicht zuletzt auf Grund seiner Lage an der Grenze zu Deutschland und Frankreich hervorragend für ein Studium der Europäischen Geschichte in globaler Perspektive.

Unser Masterstudiengang zielt darauf, Grundlagen und Probleme der Europäischen Geschichte in globalgeschichtlicher Perspektive kennenzulernen und so ein historisch fundiertes Verständnis der Gegenwartsgesellschaften Europas und der Schweiz zu gewinnen.

Zu den wichtigen Elementen unseres Masterstudiengangs gehören der dezentrierende Blick auf die Geschichte Afrikas und Osteuropas sowie die europäischen Verflechtungs-, Identitäts- und Konfliktdimensionen in den verschiedenen Epochen.

Die Vorteile des Masterstudiengangs Europäische Geschichte:

  • Starke Forschungsausrichtung: Im Mittelpunkt der Masterausbildung (insgesamt 120 KP) steht als eigenständige Forschungsleistung die Masterarbeit (30 KP). Masterstudierende haben in den Forschungskolloquien der BGSH (Basel Graduate School of History) zudem Gelegenheit, ihre Forschungsarbeiten mit DoktorandInnen zu diskutieren.

  • Ausgezeichnete Vernetzung: Die Lehrangebote des Departements Geschichte können mit Lehrveranstaltungen aus dem Studiengang European Global Studies am Europainstitut der Universität Basel oder mit Studienangeboten aus anderen Fächern der Philosophisch-Historischen Fakultät ergänzt werden.

  • Unterstützung bei der Promotion: Die BGSH vergibt Startstipendien und bietet damit im Anschluss an den Masterabschluss einen idealen Einstieg ins Promotionsstudium.

________________________

Berufsperspektiven

  • Der Master bereitet auf eine Vielfalt an beruflichen Tätigkeitsfeldern in- und ausserhalb der Wissenschaft vor: Medien, Kultur- und Kommunikationsbereich, Politik und Verwaltung uvm.
  • Er ermöglicht eine geschichtswissenschaftliche Promotion.
  • Er bietet die Möglichkeit, ins höhere Lehramt einzusteigen.

________________________

Beratungsgespräch

Falls Sie noch Fragen zum Studium haben, beraten wir Sie gerne persönlich in einer unserer Sprechstunden.

Bei der Organisation von Auslandsaufenthalten unterstützt Sie unsere Mobilitätskoordinatorin.

Auskünfte über die Anrechnung von Studienleistungen, die an einer anderen Universität erbracht wurden, erhalten Sie direkt bei der Unterrichtskommission.