Anmeldung und Zulassung

Die Anmeldung und Zulassung zur Prüfung erfolgt beim Studiendekanat der Fakultät über die entsprechenden Formulare zu jeweils festgelegten Terminen. Der Masterabschluss gliedert sich in zwei Teile, die Masterarbeit und die Masterprüfung. Die Anmeldung für beide Teile erfolgt mit dem gleichen Formular. Um für die Masterarbeit und die Prüfung zugelassen zu werden, müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 25 KP in jedem Studienfach oder 50 KP im Studiengang erbracht worden sein. Da die Anmeldung während der Vorlesungszeit erfolgen muss, ergibt sich die Summe der bei der Anmeldung vorzuweisenden KP durch die Addition der bereits beurteilten und der im laufenden Semester belegten, aber noch nicht beurteilten Studienleistungen.

Masterarbeit

Der/die Studierende vereinbart vor der Anmeldung mit dem Referenten/der Referentin das Thema. Die Masterarbeit muss nach Anmeldung beim Studiendekanat innert neun Monaten fertiggestellt werden. Der eigentliche Text soll in der Regel 80 Seiten nicht übersteigen.

Masterprüfung

Die Anmeldung zur mündlichen Masterprüfung erfolgt in der Regel bei der Abgabe der Masterarbeit und wird bei einem/r der prüfungsberechtigten Dozierenden abgelegt.

  • Master Geschichte: Die Masterprüfung im Fach Geschichte besteht aus einer mündlichen Prüfung von 60 Minuten. Diese gliedert sich in zwei Teilprüfungen von je 30 Minuten, in denen jeweils zwei Spezialgebiete geprüft werden. Die Spezialgebiete der einen Teilprüfung müssen der Epoche der Neueren und Neuesten Geschichte entstammen, die Spezialgebiete der zweiten Teilprüfung den Epochen Mittelalter/Frühe Neuzeit (bei Einschreibung in das Masterstudienfach Geschichte VOR HS 2013 Aufgliederung der Epochen in Alter Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit sowie Neuere und Neueste Geschichte). Die Spezialthemen und die zur Vorbereitung zu konsultierende Literatur sind zwischen dem/der Studierenden und den Prüfenden spätestens 12 Wochen vor dem Prüfungstermin zu vereinbaren.
  • Master Osteuropäische Geschichte: Die Masterprüfung im Fach Osteuropäische Geschichte besteht aus einer mündlichen Prüfung von 60 Minuten. Diese gliedert sich in zwei Teilprüfungen von je 30 Minuten, in denen jeweils zwei Spezialgebiete geprüft werden. Diese Spezialgebiete müssen  zwei unterschiedliche Epochen (vor/nach 1917) und zwei unterschiedliche geographische Räume abdecken. Die Spezialthemen und die zur Vorbereitung zu konsultierende Literatur sind zwischen dem/der Studierenden und den Prüfenden spätestens 12 Wochen vor dem Prüfungstermin zu vereinbaren.
  • Master Europäische Geschichte: Die Masterprüfung im Studiengang Europäische Geschichte besteht aus vier mündlichen Teilprüfungen von je 30 Minuten Dauer. Die erste Teilprüfung besteht in der Verteidigung der Masterarbeit, die Themen der zweiten Teilprüfung stammen aus dem gewählten Profil. Die Themen der dritten und vierten Teilprüfung decken zwei verschiedene Epochen (Alte Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neueren und Neuesten Geschichte) ab. Die Spezialthemen und die zur Vorbereitung zu konsultierende Literatur sind zwischen dem/der Studierenden und den Prüfenden spätestens 12 Wochen vor dem Prüfungstermin zu vereinbaren.