Sites of Mediation. Europäische Verflechtungsgeschichte 1350 - 1650

Das ProDoc «Sites of Mediation» ist ein gemeinsames, interdisziplinäres
Graduiertenprogramm der Universitäten Basel und Bern unter der Leitung
von Susanna Burghartz (Geschichte, Uni Basel),  Lucas Burkart (Geschichte,
Uni Basel) und Christine Göttler (Kunstgeschichte, Uni Bern).


Das vom SNF unterstützte ProDoc thematisiert Wechselwirkungen von
lokalen und überregionalen Prozessen in der Formierungsphase eines sich
globalisierenden Europa am Beispiel von Antwerpen, Basel und Venedig.


Es umfasst vier Forschungsmodule zu  folgenden Bereichen:

  • FM 1: Crossroads – Trading Zones – Schnittpunkte. Gesellschaft und Wissen in Basel im 16. und 17. Jh.
  • FM 2: «Erfinder neuer Dinge» – Zur Verflechtungs- geschichte der Künste in Antwerpen um 1600
  • FM 3: Site of Intellection – das Meer. Erfahrung, Wahrnehmung und Repräsentation um 1600
  • FM 4: «Entangled World» – Venedig, das Osmanische Reich und Byzanz in der Renaissance

mehr Informationen...