Prof. em. Dr. Martin Schaffner

Emeritierter Professor für Neuere Allgemeine Geschichte
martin.schaffner-at-unibas.ch

Geboren 1940, Studium in Basel und London (Geschichte, Anglistik, Germanistik), Promotion 1970 an der Universität Basel, Assisten am Historischen Seminar der Universität Basel, anschliessend Nachdiplomstudium an der damaligen Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, VIe Section, in Paris (1973/74). Habilitationsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds, Visiting Scholar an der Graduate School of Michigan (1976), Habilitation an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel (1979). Seit 1984 Dozent (mit tenure) an der Universität Basel (seit 1986 als vollamtlicher Extraordinarius, seit 1997 als ordentlicher Professor). Mitherausgeber der Zeitschrift 'Historische Anthropologie' seit 1994. Gastforscher am Max Planck Institut für Geschichte in Göttingen im Winter 1988/89 und im Herbst 1996. Fellow am International Institute der University of Michigan in Ann Arbor (April bis September 1998). Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel 2000/2001. Professor emeritus an der Universität Basel seit dem 1.10.2005.

Forschungsschwerpunkte

Demokratiegeschichte Europas im 19. Jahrhundert

Geschichte der Talschaft Ursern im zentralen Alpenraum

Historiographie Irlands

Mitgliedschaften und Ehrungen

Schweizerische Gesellschaft für Geschichte

Schweizerische Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Société d'histoire de la Suisse Romande

Aktuelle Publikationen

Schaffner, Martin: Lost in Translation? Comments on Michael Cronin's Keynote Lecture, European Rural History Conference, Bern 19.08.2013 (Weitere Informationen unter: http://www.infoclio.ch/de/node/53106).
Schaffner, Martin: «Über das Vergessen von Geschichte», Vortrag gehalten im Rahmen der Seniorenuniversität Basel, Basel, 28. & 29.04.2004.

> Alle Publikationen