Dr. Jessika Nowak

Assistentin (Allgemeine Geschichte des Mittelalters)
jessika.nowak-at-unibas.ch

Kurzbiographie

seit Oktober 2017: Assistentin am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte des Mittelalters bei Prof. Dr. Jan Rüdiger

Oktober 2015 bis September 2017: Wiss. Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt Rechtsräume am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte (Frankfurt am Main)

Oktober 2011 bis September 2015:  Wiss. Assistentin und akad. Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte I (Prof. Dr. Jürgen Dendorfer) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

April bis September 2011: Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte (Prof. Dr. Jürgen Dendorfer) an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

2009 Promotion zum Dr. phil. an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main mit "summa cum laude" (2010 Auszeichnung der Arbeit mit dem Sperl-Preis; Publikation der Arbeit 2011)

April 2008 bis März 2011: Wiss. Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte II (Prof. Dr. Heribert Müller) an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

April 2004 bis September 2004: Wiss. Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte II (Prof. Dr. Heribert Müller) an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

2004: Magisterexamen (mit Auszeichnung)

September 2001 bis März 2004: Stud. Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte II (Prof. Dr. Heribert Müller) an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Dezember 2000 bis März 2002: Stud. Hilfskraft am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Oktober 1997 bis März 2004: Studium der Romanistik sowie der Mittleren und Neueren Geschichte an der Goethe-Universität, Frankfurt am Main, mit Auslandssemestern an der Università degli Studi di Firenze

Aktuelles

Habilitationsprojekt: König-Sein im spät- und nachkarolingischen Europa. Das Königreich Burgund (888-1032)

Gemeinsam mit Dr. Georg Strack (München) Mitbegründerin des DFG-Netzwerks ‚Stilus Curiae. Spielregeln der Konflikt- und Verhandlungsführung am Papsthof des Mittelalters (12.-15. Jahrhundert)‘ [http://www.stiluscuriae.geschichte.uni-muenchen.de/index.html]

Gemeinsam mit Jens Schneider (Paris) und Tristan Martine (Lyon), Internationaler Workshop für Nachwuchswissenschaftler – Deutsches Historisches Institut Paris/ Laboratoire ACP (Université Paris-Est Marne-la-Vallée), 5.-6. April 2018 "Espaces ecclésiastiques et seigneuries laïques. Définitions, modèles et conflits en zones d’interface (IXe-XIIIe siècle) / Kirchliche Räume und weltliche Herrschaften. Definitionen, Modelle und Konflikte in Kontaktzonen (9.-13. Jahrhundert)" [https://www.academia.edu/32369122/Call_for_papers_-_Kirchliche_R%C3%A4ume_und_weltliche_Herrschaften._Definitionen_Modelle_und_Konflikte_in_Kontaktzonen_9.-13._Jahrhundert_]

Forschungsschwerpunkte

Geschichte der spät- und nachkarolingischen Reiche, insbesondere Hoch- und Niederburgunds

Europäische Geschichte des Spätmittelalters, vor allem Geschichte Frankreichs, Italiens, des Papsttums und der Kurie des 15. Jahrhunderts

Diplomatiegeschichte

Kryptographie

Rechtsgeschichte

Mitgliedschaften und Ehrungen

Mediävistenverband

Centre Européen d'Etudes Bourguignonnes

Willibald-Pirckheimer-Gesellschaft zur Erforschung von Renaissance und Humanismus e. V.

historiae faveo - Förder- und Alumniverein der Geschichtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

WS 1999 - SoSe 2000: Stipendium des DAAD und des ital. Aussenministeriums für ein Studium an der Università degli Studi di Firenze

März 2002 - Dez. 2003: Studienstiftung des deutschen Volkes

Sept. 2004 - Dez. 2007 Doktorandenförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes

Jan. 2006 - März 2006: Stipendium des Deutschen Historischen Instituts in Rom

Mai 2006: masterclass des Koninklijk Nederlands Instituut Rome (KNIR)

März 2007: Stipendium des Deutschen Historischen Instituts Paris

Juli 2010: Preis zur Förderung der Geisteswissenschaften (Friedrich Sperl-Preis)

Okt. 2013: Universitätslehrpreis der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Okt. 2014: Junior Fellowship der Baden-Württemberg-Stiftung für Innovationen in der Hochschullehre (15.000 Euro)

März/Apr. 2015: Stipendium am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

Sept. 2015: Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship am DHIP

Aktuelle Publikationen

Annas, Gabriele; Nowak, Jessika  (Hg.): Et l'homme dans tout cela? Von Menschen, Mächten und Motiven. Festschrift für Heribert Müller zum 70. Geburtstag, Stuttgart 2017 (=48). edoc
Nowak, Jessika : El Duca de Bergogna, ut dico, se lassia tutto reger da altri - La prise des décisions en Bourgogne vue d'un Milanais, in: Les cultures de la décision dans l'espace bourguignon : acteurs, conflits, représentations [Rencontres de Münster, 22-25 septembre 2017], Neuchâtel 2017.

> Alle Publikationen