Prof. Dr. Caroline Arni

Professorin für Allgemeine Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
caroline.arni-at-unibas.ch

Caroline Arni forscht und lehrt in Sozial- und Kulturgeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Geschlechtergeschichte und Schweizer Geschichte. Sie hat kürzlich ein Projekt abgeschlossen, das sich mit der Erforschung von fötalem Leben und pränataler Prägung in der Physiologie, der Psychologie und der Medizin des 19. und frühen 20. Jahrhunderts befasst; dazu erscheint im Januar 2018 die Monographie "Pränatale Zeiten. Das Ungeborene und die Humanwissenschaften (1800-1950)" bei Schwabe Berlin. Ein neues Publikationsprojekt ist den Konzeptionen von Mutterschaft in der Geschichte des Feminismus gewidmet ("Produktive Mutterschaft und reproduktive Autonomie"). Ausserdem interessiert sie sich für Zeiterfahrungen und Zeitkonzeptionen in der Moderne.

Zurzeit leitet Caroline Arni zwei SNF-Forschungsprojekte im Bereich der Globalgeschichte der Arbeit und zur Geschichte der Freundschaft; ein SNF-Forschungsprojekt zur feministischen Auseinandersetzung mit Konzepten von Arbeit und Beruf in der Schweiz des 20. Jahrhunderts ist abgeschlossen; demnächst erscheinen dazu zwei Monographien der beiden Projektmitarbeiterinnen Céline Angehrn und Simona Isler.

In Forschung und Lehre ist es Caroline Arni ein Anliegen, epistemologische und sozialtheoretische Perspektiven für die historische Arbeit und diese für politische Fragen der Gegenwart fruchtbar zu machen. Namentlich befasst sie sich mit der Weiterentwicklung der Historischen Anthropologie und der Sozialgeschichte in Auseinandersetzung mit Konzepten der Symmetrischen Anthropologie und der Soziologie der Kritik. 

Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschriften Historische Anthropologie, L'Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft und Schweizerisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie der Reihe Historische Wissensforschung (Verlag Mohr Siebeck).

Aktuelles

 

Lehrveranstaltungen im HS 2017

Vorlesung: Klassiker der Sozial- und Kulturgeschichte
Forschungsseminar: Stadt und Moderne
Übung: Symmetrische Anthropologie - Grundlagen einer anderen Globalgeschichte?
Kolloquium: Aktuelle Forschungen zur Geschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts

 

Meet the Author: Andrew Zimmerman, "Alabama in Africa"

Doktorierendenveranstaltung der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
in Zusammenarbeit mit der BGSH und weiteren Doktoratsprogrammen
Bern, 28. September 2017

 

Transnationale Geschichte der Schweiz

Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Bern, 29. September 2017

 

Labour, Education and Knowledge: Entangled Histories in 20th Century Capitalism

Workhop im Rahmen des SNF-Projekts "Chemie zwischen Basel und Bombay"
Universität Basel, 2.-3. Oktober 2017

 

Neuerscheinungen (zugängliche Texte auf edoc)

 

  • Caroline Arni, Matthieu Leimgruber u. Simon Teuscher (Hg.):Neue Beiträge zur Sozialgeschichte / Nouvelles contributions à l'histoire sociale [PDF (130 KB)], Zürich: Chronos Verlag 2017 (= Jahrbuch der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte / Annuaire suisse d’histoire économique et sociale, Bd. 32).
  • Felix Rietmann, Mareike Schildmann, Caroline Arni, Daniel Thomas Cook, Davide Giuriato, Novina Göhlsdorf, Wangui Mungai (2017): Knowledge of childhood: materiality, text, and the history of science - an interdisciplinary round table discussion, The British Journal for the History of Science, pp. 1-31.
    doi: 10.1017/S000708741700005X
  • Caroline Arni u. Mischa Suter (Hg.): Konflikt (= Historische Anthropologie, 3/2016)
  • Caroline Arni: The Prenatal. Contingencies of Procreation and Transmission in the Nineteenth Century, in: Christina Brandt / Staffan Müller-Wille (Hg.): Heredity Explored: Between Public Domain and Experimental Science 1850-1930, Cambridge MA 2016, S. 285-309.
  • Caroline Arni: Der historische Sinn. Zur Debatte um Geschichte und Politik
  • AHR Conversation: Explaining Historical Change, or, The Lost History of Causes. Participants: Emmanuel Akyeampong, Caroline Arni, Pamela Kyle Crossley, Mark Hewitson, and William H. Sewell, Jr., in: The American Historical Review 2015 120: 1369–1423.
  • Caroline Arni, Traversing Birth: Continuity and Contingency in Research on Development in Nineteenth-Century Life and Human Sciences, in: History and Philosophy of the Life Sciences, 37, 1, 2015, 50-67.

 

Gedanken zu Lehre und Forschung 

Gabe des Denkens und pädagogischer Pakt: Rede [PDF (88 KB)] am Alumnianlass zum Jubiläum des Historischen Seminars, Universität Basel 2012

Rede [PDF (111 KB)] zum Alumnianlass 2013, Departement Geschichte, Universität Basel

  

Forschungsschwerpunkte

  • Sozial- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Geschlechterforschung
  • Wissenschaftsforschung (insbes. Human- und Sozialwissenschaften)
  • Schweizer Geschichte
  • Theorien und Methoden 

Mitgliedschaften und Ehrungen

  • Teaching Excellence Award for Modern Scholarship (Credit Suisse Award for Best Teaching), Universität Basel, 2017
  • Preis für Geschlechterforschung, Universität Bern, 2004, für das Buch „Entzweiungen. Die Krise der Ehe um 1900“
  • Moritz Lazarus-Preis der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern, 2002, für die Gesamtleistung der Promotion
  • Mitglied im Herausgebergremium des Projekts Stadt.Geschichte.Basel (seit 2017)
  • Mitglied der Kommission Historisches Museum Basel (seit 2016)
  • Schweizerisches Sozialarchiv: Wissenschaftliche Beirätin (2012-2017), Vorstandsmitglied (seit 2017)
  • Mitherausgeberin der Buchreihe "Historische Wissensforschung" (Mohr Siebeck Verlag, Tübingen) (seit 2013)
  • Mitherausgeberin von Historische Anthropologie (seit 2010)
  • Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (seit 2009)
  • Mitherausgeberin von L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft (seit 2003)
  • Mitglied des DFG-geförderten Forschernetzwerks "Ökonomien der Reproduktion/Economies of Reproduction" (http://economies-of-reproduction.org/), 2006-09
  • Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte, des Vereins Feministische Wissenschaft Schweiz, der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie und des International Network on Feminism and Social Theory

Aktuelle Publikationen

Arni, Caroline: La vie relationnelle de l’enfant à naître au XIXe siècle : quelle transmission lors de la période prénatale? Vortrag am Institut universitaire d’histoire de la médecine et de la santé publique (IUHMSP), Lausanne, 20. Mai 2015.
Arni, Caroline: Körper? Feminismus als ontologische Praxis, Vortrag an der Tagung "Körper-Macht-Geschlecht", 3.-4. Dezember 2015.

> Alle Publikationen