PD Dr. Peter Haber †

Privatdozent für Allgemeine Geschichte der Neuzeit
peter.haber-at-unibas.ch

 [english]  [français]

Peter Haber ist am 28. April 2013 verstorben.

Zu Peter Habers Arbeitsschwerpunkten zählten Digital Humanities, Digitale Historik, Data Driven History, Mediengeschichte, Historiographiegeschichte und Wissenschaftsgeschichte.

Er hat an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel mit einer Arbeit über ungarisch-jüdische Geschichte promoviert und sich mit einer Studie über die Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter habilitiert. An der Universität Bern hat er eine Zusatzausbildung in Archiv- und Informationswissenschaften absolviert.

Im Sommersemester 2010 war er Gastprofessor für «Geschichte, Didaktik und digitale Medien» am Institut fürGeschichte sowie am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte derUniversität Wien.

Von 2005 bis 2009 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Projektes «digital.past | Geschichtswissenschaften im digitalen Zeitalter» am Historischen Seminar der Universität Basel.

Seit 2004 war er Fachredaktor für Schweizergeschichte in der Rezensionsredaktion von «H-Soz-u-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften» an der Humboldt-Universität zu Berlin und seit 2009 Mitherausgeber von Docupedia-Zeitgeschichte des Zentrums für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Er war ferner Projektkoordinator von Litlink an der Universität Zürich und Dozent am Weiterbildungsstudiengang in Bibliotheks- und Informationswissenschaften der Universität Zürich.

2010 veröffentlichte er zusammen mit Martin Gasteiner den UTB-Band «Digitale Arbeitstechniken für die Geistes- und Kulturwissenschaften», im Herbst 2011 erschien bei Oldenbourg (München) «Digital Past. Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter».

Aktuelles

Soeben erschienen
Peter Haber: Digital Past. Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter
München 2011 (Oldenbourg), 184 Seiten, ca. € 29,80 [D].