Prof. Dr. Susanna Burghartz

Professorin für Geschichte der Renaissance und der Frühen Neuzeit
susanna.burghartz-at-unibas.ch

Studium der Fächer Geschichte, Philosophie, Wirtschaftswissenschaften und Historische Hilfswissenschaften.
Seit 2005 Ordinaria am Historischen Seminar Basel.

persönliche website

Aktuelles


digitale Edition der Basler Jahrrechnungsbücher 1535-1611
Mit Unterstützung der Vögelin Bienz Stiftung (StaBS) und des Fonds zur Förderung von Lehre und Forschung werden die Basler Jahrrechnungen von 1535/36 bis 1611 als digitale Edition (open access) bis im Sommer 2015 zugänglich gemacht.
Zum Editionsteam gehören: Jonas Sagelsdorff, B.A., Sonia Calvi, B.A., Lukas Meili, B.A.

Sternstunde Philosophie: Frauen in der frühen Schweizergeschichte
(SRF, 3.11.2013, 11:00 Uhr)
Im Gespräch mit Katja Gentinetta unterhät sich Susanna Burghartz mit Brigitte Schnegg (Bern) und Simon Teuscher (Zürich) über die «vergessene Hälfte» der Schweizer Geschichte: einflussreiche Frauen der vormodernen Schweiz.
Link zum Gespräch [»]

Aktuelle Publikationen

  • Covered Women? Veiling in Early Modern Europe, in: History Workshop Journal, 80/1 (2015), 1-32
  • Frauenschleier und Fenstergitter. Reformationsmandate, Modekritik und Geschlechterordnung in Basel vom 16. bis 18. Jahrhundert, soeben erschienen in: Sabine Braunschweig (Hg.), «Als habe es die Frauen nicht gegeben». Beiträge zur Frauen- und Geschlechtergeschichte, Zürich 2014, 21-37 (Festschrift zum 70. Geburtstag von Prof.em.Regina Wecker)
  • Vom offenen Bündnissystem zur selbstbewussten Eidgenossenschaft. Das 14. und 15. Jahrhundert,
    in: Die Geschichte der Schweiz, hg. von Georg Kreis, Basel 2014, 136-183

> Alle Publikationen

vollständige Informationen und downloads

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte städtischer Gesellschaften in Renaissance und Früher Neuzeit (15.-18.Jh.)
  • frühe europäische Expansion
  • Geschichte von Wahrnehmung, Repräsentation, Medialität
  • historische Kriminalitätsforschung
  • Frauen- und Geschlechtergeschichte
  • Schweizergeschichte

Projekte

  • ProDoc "Sites of Mediation. Europäische Verflechtungsgeschichte 1350-1650"
    ein gemeinsames, interdisziplinäres Graduiertenprogramm der Universitäten Basel (Proff. S. Burghartz, L. Burkart) und Bern (Prof. Chr. Göttler). Das vom SNF unterstützte ProDoc thematisiert Wechselwirkungen von lokalen und überregionalen Prozessen in der Formierungsphase eines sich globalisierenden Europa.
  • Buchprojekt: 'Weltensammler' (Arbeitstitel)
    Der koloniale Diskurs um 1600 und dessen imaginäre Welten werden ausgehend von der Reisesammlung von Theodor de Bry und seinen Söhnen anhand exemplarischer Felder vorgestellt und analysiert.
  • Digitale Edition der Basler Jahrrechnungen 1535-1611

Mitgliedschaften und Ehrungen

Mitherausgeberin

Gremien der Universität Basel

 

Funktionen in wissenschaftlichen Assoziationen

Mitgliedschaften

  • Renaissance Society of America (RSA)
  • Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG)
  • Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (SGWSG)
  • Schweizerische Gesellschaft für Frauen- und Geschlechterforschung/Gender Studies (SGFGF)
  • Historische und Antiquarische Gesellschaft zu Basel
  • Verein Feministische Wissenschaft