Eva Brugger

Dr. Eva Brugger


Assistentin (Geschichte der Renaissance und der Frühen Neuzeit) (Departement Geschichte)

Büro

Hirschgässlein 21
4051 Basel
Schweiz

Eva Brugger arbeitet seit Februar 2014 als Assistentin am Lehrstuhl für die Geschichte der Renaissance und der Frühen Neuzeit an der Universität Basel (Prof. Dr. Susanna Burghartz). Ihr aktuelles Forschungsprojekt Global Material Desires. Beaver Fur and the Creation of Markets in 17th Century befasst sich mit materieller Kultur, Wirtschaftskulturgeschichte und globalen Perspektiven.

Nach dem Studium der Fächer Geschichte und Germanistik an den Universitäten Konstanz und Rom, La Sapienza forschte Eva Brugger von September 2008 bis Januar 2014 als Mitarbeiterin am Exzellenzcluster 16 "Kulturelle Grundlagen von Integration" an der Universität Konstanz. Hier entstand ihre Promotion, die 2017 unter dem Titel Gedruckte Gnade. Die Dynamisierung der Wallfahrt in Bayern 1650-1800 erschien.

Gemeinsam mit Dr. Tina Asmussen (ETH Zürich) und Prof. Tim Neu (Ruhr-Universität Bochum) hat Eva Brugger ein wissenschaftliches Netzwerk zum Versprechen der Märkte. Neue Perspektiven auf die Wirtschaftskulturgeschichte der Vormoderne initiiert, das seit 2017 von der DFG gefördert wird.