Christine Bonjour-Stiftung

Edgar Bonjour

Im November 1970 errichtete Prof. em. Edgar Bonjour (1898-1991), von 1934 bis 1968 Inhaber des Basler Lehrstuhls für Moderne Weltgeschichte und Schweizergeschichte, im Andenken an seine Tochter die Christine Bonjour-Stiftung. Ihr Zweck ist «die Gewährung von Druckkostenbeiträgen an gute Dissertationen im Fach der Geschichte von Studierenden der Universität Basel».

Gesuche sind jederzeit zuhanden des Präsidenten der Stiftung willkommen. Sie sind informell, können gern elektronisch gestellt werden und sollten Angaben zur Dissertationsschrift (Thema, Betreuung, Verteidigung) und der vorgesehenen Drucklegung (Verlagsangebot incl. Höhe des Druckkostenbeitrags) enthalten. Über Zusprachen entscheidet, normalerweise einmal im Semester, das Curatorium der Stiftung, das aus den Professorinnen und Professoren des Departements Geschichte besteht.

Gemäss Stiftungszweck fördert die Stiftung nicht :

- Habilitationen, Monographien, Sammelbände, Festschriften o.ä. Publikationen

- an anderen Universitäten entstandene Dissertationen.

 Präsident ist seit 2014 Prof. Dr. Jan Rüdiger

Schmidinger Adrian Rodica