20 Jun 2018
14:00 - 20:00

Amnesty International
14-16 Uhr Slavisches Seminar (Nadelberg 8, 4051 Basel) und von 18.45 bis 20.00 Uhr in der Markthalle in Basel

Öffentliche Veranstaltung

Abseits in Russland. Fussball und Menschenrechte im WM-Gastland.

Svetlana Zacharova, Kommunikationsverantwortliche und Aktivistin beim LGBT Network Russia, ist zu Besuch in Basel.

 

Sie wird von 14:00-16:00 am Slavischen Seminar (Nadelberg 8, 4051 Basel) über das Leben als LGBTI in Russland und die russische Queer-Szene sprechen. Danach werden wir viel Zeit für eure Fragen und Gespräche (auf Russisch und/oder Englisch) haben. Rhea Rieben wird das Gespräch moderieren. 

Wie keine andere Schweizer Stadt kennt Basel die Sonnen- und Schattenseiten grosser Fussballevents. Im Anschluss an das Gespräch im Slavischen Seminar diskutieren in der Markthalle in Basel Expert*innen öffentlich, was die WM über das gegenwärtige Russland aussagt und welche Verbindungen zur Fussballkultur in Basel und der Schweiz bestehen.

Podiumsteilnehmer*innen:

  • Svetlana Zakharova, Aktivistin des LGBT-Networks Russia; eine der prominentesten Stimmen gegen die wachsende Homophobie im Land
  • Ivo Mijnssen, NZZ-Korrespondent für Osteuropa und Sportbegeisterter
  • Riccardo Turla, kritischer Fussballliebhaber

Moderation: Sophia Polek, Länderexpertin für Russland bei der Schweizer Sektion von Amnesty International; M.A. in Osteuropäischer Geschichte und Slavistik. Svetlana wird Englisch sprechen, das restliche Podium findet auf Deutsch statt.

Im Anschluss folgt die Live-Übertragung des Spiels Iran–Spanien im Public Viewing der Markthalle Basel.

Hier gelangen Sie direkt zur Veranstaltungsinfo auf der Webseite von Amnesty International


Veranstaltung übernehmen als iCal