09 May 2019
19:00

Literaturhaus Basel
Literaturhaus Basel Barfüssergasse 3, 4051 Basel

Uwe von Seltmann zu Gast im Literaturhaus Basel!

Heiko Haumann spricht mit Uwe von Seltmann über sein Werk "Es brennt." - die erste deutschsprachige Biografie über Mordechai Gebirtig, Vater des jiddischen Liedes.

Uwe von Seltmann leistet mit «Es brennt» Pionierarbeit: Es ist die erste deutschsprachige Biografie über den jiddischen Poeten Mordechai Gebirtig. Der «Vater des jiddischen Liedes» wurde 1942 von den Nationalsozialisten ermordet, viele seiner Gedichte und Lieder haben den Holocaust aber überlebt. Gebirtigs Lieder feiern heute in den USA und in Israel grosse Erfolge, ihr Schöpfer blieb bisher weitgehend unbekannt.

Uwe von Seltmann (*1964 in Müsen) hat in Erlangen, Tübingen und Wien Theologie studiert und war von 2004 bis 2008 der Chefredakteur der Wochenzeitung «Der Sonntag» in Leipzig. Seit 2009 lebt er als freier Autor in Krakau und Leipzig.

Moderation: Heiko Haumann, mit Musikbeispielen und Filmausschnitten

Eintritt: CHF 18 / 13 (Mitglieder LiteraturBasel, AHV, IV, Legi, KulturLegi).

 

Literaturhaus Basel Barfüssergasse 3, 4051 Basel, +41 (0)61 261 29 50, www.literaturhaus-basel.ch Vorverkauf online über www.literaturhaus-basel.ch, Vorverkaufsstelle: Kulturhaus Bider & Tanner, Aeschenvorstadt 2, 4051 Basel, +41 (0)61 206 99 96, ticket@biderundtanner.ch


Veranstaltung übernehmen als iCal