Die 10'000 Fotos des Jacob Burckhardt

jacobburckhardt200
Der einzigartige Bilderschatz des grossen Kulturhistorikers wird neu erforscht

Er war Ironiker, Geniesser und Katzenfreund, vor allem aber war er der wohl bedeutendste Schweizer Geisteswissenschaftler des 19. Jahrhunderts: Jacob Burckhardt. Am 25. Mai jährt sich sein Geburtstag zum 200. Mal. Die Historikerin Maike Christadler und der Kunsthistoriker Martin Gaier nehmen Burckhardts Jubiläum zum Anlass, sich intensiver mit seiner Abbildungssammlung auseinanderzusetzen.

Gemeinsam mit Studierenden der Universität Basel forschen Christadler und Gaier nun seit Herbst in Burckhardts einzigartigem Bilderschatz.  Die Sammlung befindet sich in den Beständen der Universitätsbibliothek und des Kupferstichkabinetts im Kunstmuseum. Sie gilt als die früheste und grösste noch erhaltene Reproduktionssammlung eines Kunsthistorikers aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Über 10‘000 Fotos und eine Vielzahl weiterer Medien, wie Grafiken, Stiche und Risse sind dort gelagert.

Mehr dazu in den Uni News