/ Corona

«Das Vaterland ist in Gefahr»

Doktorand Séveric Yersin geht in der WOZ der Frage nach, ob die Massnahmen zur Pandemiebekämpfung 1918 für den Kampf gegen die Arbeiterschaft instrumentalisiert wurden.

Obwohl die Behörden die Grippewelle im Sommer 1918 für relativ harmlos hielten, erliess der Bundesrat drakonische Massnahmen. Wollte man damit vor allem die Arbeiterbewegung in den Griff kriegen?

Hier geht es zum Beitrag von Séveric Yersin in der WOZ

WOZ, 30.4.2020