Das Team der Osteuropäischen Geschichte erhält Zuwachs aus Bern und St. Petersburg

Im Rahmen von SNF-Projekten sind sowohl Stephan Rindlisbacher (Bern) als auch Julia Safronova (St. Petersburg) neu in unserem Team der Osteuropäischen Geschichte!

Stephan Rindlisbacher hat Geschichte, Slavistik und Islamwissenschaften in Bern studiert. Mit einem Projektstipendium des Schweizerischen Nationalfonds hat er zum Thema "Leben für die Sache. Vera Figner, Vera Zasulič und das radikale Milieu im späten Zarenreich" promoviert und 2014 eine entsprechende Monographie publiziert. 

Durch ein weiteres Projektstipendium des SNF forscht er nun zum Thema Grenzziehungen und Grenzverschiebungen im Sowjetstaat von 1918/22 bis 1936 und wird die nächsten neun Monate bei uns in Basel sein. 

Julia Safronova ist Associate Professor und Head of History Departement at the European University in St. Petersburg. Ihre Forschungsinteressen sind u.A. die Geschichte populistischer Bewegungen, Lesepraktiken, Biographien und Gedächtnisforschung. 

In ihrem aktuellen Forschungsprojekt forscht Julia Safronova zur Geschichte illegaler Lesepraktiken in den 1870er Jahren des Russischen Kaiserreichs. Sie nimmt hier in Basel ein Projektstipendium des Schweizerischen Nationalfonds wahr und wird unser Team für drei Monate verstärken.