Ankündigung: Basel History Lecture - mit Anthony Grafton am 1. November 2018

Prof. Anthony Grafton (Princeton) geht der Frage nach, wie Humanismus und Renaissance im Rückgriff auf die als kulturelles Ideal gedeutete klassische Antike die Ursprünge und Frühgeschichte der christlichen Religion entdeckten.

 

Basel History Lecture am Donnerstag, den 1. November 2018, von 18.00 – 20.00 Uhr

Veranstaltungsort: Universität Basel, Aula des Kollegienhauses

 Prof. Dr. Anthony Grafton (Princeton University)

«Die Renaissance entdeckt das frühchristliche Rom. Die Erkundungen des Leon Battista Alberti in der Basilika von Alt-St. Peter»

Wir freuen uns, Ihnen mit Anthony Grafton (Princeton) einen der international renommiertesten Renaissance-Historiker und Balzan-Preisträger (2002) anzukündigen.

In seinem Vortrag geht Anthony Grafton der Frage nach, wie Humanismus und Renaissance im Rückgriff auf die als kulturelles Ideal gedeutete klassische Antike die Ursprünge und Frühgeschichte der christlichen Religion entdeckten. Dieses Referat erwächst aus Graftons aktueller Forschung, führt im Fokus auf Leon Battista Alberti aber zugleich die Beschäftigung mit diesem «uomo universale» fort, die Grafton in seinem weithin rezipierten Buch von 2002 «Leon Battista Alberti. Baumeister der Renaissance» (engl. 2000) vorgelegt hat.