Profil

 

In der Lehre wird das Fach Osteuropäische Geschichte an der Universität Basel in seiner ganzen thematischen Breite vertreten. Schwerpunkte bilden die neuere und neueste Geschichte Ostmittel- und Osteuropas. Zudem werden regelmässig Lehrveranstaltungen zur Geschichte Südosteuropas angeboten.

Der interdisziplinäre BA-Studiengang Osteuropastudien bietet Studienanfängern einen idealen Einstieg in die Beschäftigung mit der Geschichte und Kultur des östlichen Europa. Darauf aufbauend besteht die Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse im MA-Studienfach Osteuropäische Geschichte weiter zu vertiefen.

Der Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte ist integraler Bestandteil des Departements Geschichte. Daneben bestehen enge Kooperationsbeziehungen mit dem Slavischen Seminar und dem Zentrum für Jüdische Studien.

Das Spektrum der Forschungsthemen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lehrstuhls reicht derzeit von der Geschichte von Mobilität und Raumwahrnehmung im späten Zarenreich bis zur Geschichte der Naturnutzung in Ostmitteleuropa nach 1945, der sowjetischen Diplomatiegeschichte bis zum Engagement jüdischer Frauen in der revolutionären Bewegung im späten Zarenreich, von der Geschichte imperialer Biographien bis zur Erinnerungs- und Geschichtskultur in Ostmittel- und Osteuropa.

 

Flyer Osteuropa studieren in Basel [PDF (763 KB)]

 

Streifen