Neuere und Neueste Geschichte

Im Mittelpunkt der Neuere und Neueste Geschichte in Basel steht die Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie beleuchtet die Geschichte der Beziehungen zwischen den Regionen in Europa sowie zwischen Europa und aussereuropäischen Regionen in längerfristigen Zeithorizonten. In diesem Sinne wird Europa in einer regional und global vernetzten Perspektive untersucht, die insbesondere die Bezüge zur Geschichte der Schweiz, zur Geschichte Osteuropas und zur Geschichte Afrikas aufgreift. Globalhistorische, transnationale und transkulturelle Fragestellungen bilden ein kritisches Korrektiv gegenüber nationalgeschichtlichen und eurozentristischen Sichtweisen.
Die Neuere und Neuste Geschichte gliedert sich in die zwei Professuren von Caroline Arni und Martin Lengwiler. Weiterführende Informationen zu Mitarbeiter/innen, Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen finden sich auf den Websites der genannten Professuren.