Aktuelle Veranstaltungen

Forschungskolloquium zur Geschlechtergeschichte FS 2017

Ehe - Ehekonflikte / Liebesbeziehungen / Freundschaft

Geschlechterbeziehungen haben die feministische Forschung schon von Beginn an interessiert. Beim diesjährigen Geschlechtergeschichte-Kolloquium stehen erneut Beziehungen zwischen Männern und Frauen im Mittelpunkt, und zwar erneut auch in epochenübergreifender und -vergleichender Perspektive. Nicht nur die Konzepte Freundschaft, Liebe oder Ehe wandeln sich ja im Laufe der Jahrhunderte teilweise grundlegend, auch die Kategorie Geschlecht kann so historisiert werden und ist jeweils kritisch zu reflektieren.

Datum: 24. März 2017, 9.00 - 18.00

Ort: Departement Geschichte, Hirschgässlein 21, 4051 Basel, Seminarraum 1

Programmflyer [PDF (188 KB)] [PDF (188 KB)]

 [PDF (188 KB)] [PDF (188 KB)]

Vergangene Veranstaltungen

Forschungskolloquium zur Geschlechtergeschichte: "Körper - Macht - Geschlecht"

Anlässlich des 60. Geburtstags von Prof. Dr. Claudia Opitz-Belakhal veranstaltet das Departement Geschichte zusammen mit der BGSH eine Tagung zum Thema „Körper - Mach - Geschlecht“.

Prof. Dr. Barbara Duden, emeritierte Geschlechterhistorikerin und -soziologin von der Universität Hannover, hält im Rahmen des Kolloquiums am 3. Dezember 2015 ab 19.15 Uhr einen öffentlichen Abendvortrag zum Thema „Auf den Spuren einer technogenen Welt - zur Biologie der Historikerin“. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

3. bis 4. Dezember 2015, Kollegiengebäude der Universität Basel, Petersplatz 1, 4003 Basel, Regenzsaal 1. Stock

Programm [PDF (384 KB)]

Gradiertenworkshop: "Arbeit von Frauen: Konzeptualisierung und Kontroversen im 20. Jahrhundert"

Der Workshop wird eröffnet mit einem Abendvortrag von Prof. Dr. Theresa Wobbe (Potsdam); weitere Beiträge von Céline Angehrn (Basel), Jessica Richter (Wien), Simona Isler (Basel) und Johanna Krawietz (Hildesheim). Anwesende Expertinnen und Diskutantinnen werden sein Caroline Arni, Brigitta Bernet (Zürich), Brigitte Studer (Bern) und Theresa Wobbe. Zur Vorbereitung der Diskussion zirklieren Texte. 
26./27. September 2013, Departement Geschichte, Seminarraum 4.

Informationen und Programm [PDF (93 KB)]

Kolloquium: "Prekäre Sexualitäten"

Mit Vorträgen von Almut Höfert (Universität Zürich), Carla Roth (University of Oxford) und Harald Fischer-Tiné (ETH Zürich); veranstalltet von Caroline Arni und Susanna Burghartz in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft zur Geschichte des 19./20. Jahrhunderts und der Basel Graduate Shool of History.
8. November 2013, 14-19 Uhr, Departement Geschichte, Seminarraum 1
Programm
 [PDF (71 KB)]

"Geschlechergeschichte. Vertraute Gegenstände - neue Fragen"

Tagung organisiert von Caroline Arni in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift «L'Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft.» Vorträge von Annalena Müller (Basel/Yale), Mischa Suter (Basel/Chicago), Fabienne Amlinger (Bern), Leena Schmitter (Bern) und Susanna Burghartz (Basel). 28. Juni 2013, Bildungszentrum Mission 21, Basel, 14.00-19.30

Programm [PDF (234 KB)]

Public Lectures

Zwei öffentliche Vorträge organisiert von Caroline Arni und Heinrich Hartmann im Rahmen einer internen Tagung der Forschungsnetzwerke «Economics of Reproduction. Interdisciplinary Research on the Past and the Present of Human Reproduction, 1750-2010» und «Population, Knowledge, Order, Transformation: Demography and Politics in the Twentieht Century in Global Perspective». Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Programm für Wissenschaftsforschung der Universität Basel statt.
Chikako Takeshita (California): «Population, Women's Choice, and the IUD». 17.01. 2013, 18.15-19.45, Alte Universität, Rheinsprung, Hörsaal 118
Staffan Müller-Wille (Exeter): «The Uses of Statistics in Breeding Research and Anthropometry Around 1900». 18.01. 2013, 13.30-15.00, Departement Geschichte, Seminarraum 1

Programm [PDF (477 KB)]

Studientag Geschlechtergeschichte: "Recht und Emotion"

mit Vorträgen von Alexandra Griesebner (Wien), Hiram Kümper (Bielefeld), Sonja Matter (Bern), Alexandra Oberländer (Berlin), 5. Oktober 2012, 13-19, Departement Geschichte, Raum 1 (EG). Organisiert von Caroline Arni, Susanna Burghartz, Claudia Opitz.

Mehr Informationen