Einblicke in die Geschichte der Universität: Vortragsreihe der vhs

Im Frühjahrssemester 2010 präsentiert die Volkshochschule beider Basel in Kooperation mit dem Historischen Seminar eine Vortragsreihe zur Geschichte der Universität Basel. Fünf WissenschaftlerInnen stellen ausgewählte Aspekte der Erfolgsgeschichte vor, die am 4. April 1460 mit der Gründung der ersten Universität der Schweiz begann. Die stürmische Entwicklung der Naturwissenschaften, die 1890 zugelassene erste Studentin, die Aufbruchbewegung der 1968er Studen- tenrevolte und die Entlassung der Universität in die Autono- mie seit der Mitte der 1990er Jahre sind wichtige Meilensteine auf dem Weg der ältesten Universität der Schweiz in die Moderne.

Fünf Abende

Dienstags von 18.30–19.45 Uhr

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1

Belegung via www.vhsbb.ch

 

Die Gründung der Universität 1460 – eine Erfolgsgeschichte

Prof. Dr. Susanna Burghartz

Die Gründung der Universität 1460 – eine Erfolgsgeschichte

Dienstag, 20. April 2010

18.30–19.45 Uhr

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1

 

Von den Sternen zu den Molekülen

Prof. Dr. Christian Simon

Von den Sternen zu den Molekülen. Naturwissenschaften an der Universität Basel im 19. und 20. Jahrhundert

Dienstag, 27. April 2010

18.30–19.45 Uhr

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1

«Die Angst vor den gelehrten Schönheiten»

Prof. Dr. Regina Wecker

«Die Angst vor den gelehrten Schönheiten». Anfänge und Entwicklung des Frauenstudiums an der Universität Basel

Dienstag, 4. Mai 2010

18.30–19.45 Uhr

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1

Was hat «1968» der Universität Basel gebracht?

Prof. Dr. Georg Kreis

Was hat «1968» der Universität Basel gebracht?

 

Dienstag, 11. Mai 2010

18.30–19.45 Uhr

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1

Autonomie und erweiterte Trägerschaft der Universität Basel

Dr. Mario König

Der grosse Umbau: Autonomie und erweiterte Trägerschaft der Universität Basel seit den 1990er Jahren

Dienstag, 18. Mai 2010

18.30–19.45 Uhr

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1