Universität Basel - seit 1460 unterwegs

Surfen Sie durch 550 Jahre Universität Basel: Die neue Website zur Universitätsgeschichte geht online – www.unigeschichte.unibas.ch

Das Historische Seminar Basel hat eine aktuelle Geschichte der Universität Basel erarbeitet. Im neuen Format einer Website versammelt sie eine Vielzahl von Themen von der Gründung im Jahr 1460 bis zur jüngsten Geschichte der Universität in den letzten 25 Jahren, bietet Einblicke und Ausblicke, Materialien und Dokumente.

Surfen durch die Universitätsgeschichte: Von der Gründung zur Autonomie, von dort zur Geschichte des Frauenstudiums hin zu den Portraits bisheriger Jubiläumsfeiern. Das erste Jubiläum im 21. Jahrhundert bietet eine hervorragende Gelegenheit, die Geschichte unserer Universität multimedial im Internet zu präsentieren.

Runde Geburtstage geben jeweils Gelegenheit, die eigene Geschichte kennenzulernen. Besonders gut eignen sich hierzu Universitätsjubiläen. Basel feiert in diesem Jahr die Gründung seiner Universität vor 550 Jahren. Der Gedenkmoment fällt

in eine Zeit, in der die Institution Universität von starken Um- brüchen gezeichnet ist. In solchen Zeiten hilft der Blick in die Geschichte der informierten Sicht auf die Zukunft.

Als erste Universität der Schweiz hat die Uni Basel eine lange und reich dokumentiert Geschichte. Die Website enthält daher nicht nur einzelne Beiträge zu interessanten Themen und Fragen, sondern auch vielfältige Materialien zur Unigeschichte: Bilder, Texte und (Ton-)Dokumente, Radiobeiträge und Filme.

Wissen bewegt uns – das Motto des 550-jährigen Jubiläums enthält ein Versprechen: Die Universität wird auch in Zukunft unterwegs sein; sie hat eine offene Geschichte. Das neue Medi- um des Internets bietet eine entsprechend offene Form, die auch für weitere Forschungen und Darstellungen zur Geschichte der Universität nach dem Jubiläumsjahr genutzt werden kann.

Digitale Geschichtsschreibung als eine Netzwerkproduktion: Die Beiträge der Website wurden von Basler HistorikerInnen, von VertreterInnen der anderen Fakultäten und Fächer und externen ExpertInnen verfasst. In Kooperation mit universitären Einrichtungen (Universitätsbibliothek, Imaging and Media Lab, New Media Center) und dem Staatsarchiv Basel-Stadt konnten seltene und fast vergessene Bild-, Ton- und Filmdokumente gesichtet und digitalisiert werden.

Die Website ist ab dem 17. April 2010 online.

Feierliche Aufschaltung und Präsentation:

Markt des Wissens, Liestal

Samstag, 17. April 2010, 10–18 Uhr Sonntag, 18. April 2010, 11–17 Uhr

www.unigeschichte.unibas.ch

Kontakt: unigeschichte@unibas.ch